Schokoladenaktion Aachen - eine ökumenische Initiative
http://schokoladenaktion.kibac.de/index.html?view=detail&id=77b2487c-080c-4a5a-aba1-1f1b4b545a80
Schokoaktion Aachen
 
 
 
Postkarte
 
 
 

Willkommen bei www.schokoladenaktion-aachen.de

 
 
 
Schokoaktion
 
 
 

Fairer Handel stärkt die Kleinbauern in den Erzeugerländern, verbessert ihre Arbeits- und Lebensbedingungen, etwa wenn sie Kakao für unsere Schokolade ernten. Foto: gepa

Fairer Handel tut auch Schokolade gut: Diese Botschaft verkündet die „Schokoladenaktion“ des Bistums Aachen und der Evangelischen Kirchenkreise Aachen und Jülich. Erfahren Sie mehr auf dieser Webseite. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden, stellen Ihnen Materialien, Initiativen und Stimmen zur Aktion vor.


 
 
DSC_5420-2000-web-149x160

Vollbild DSC_5420-2000-web-149x160Galerie DSC_5445-2000-web-161x107 DSC_5469-2000-web-161x107 DSC_5458-2000-web-161x107 DSC_5417-2000-web-161x107

 
 

 

Die Zukunft gehört den Kindern - hier wie im Süden

Fairer Schokoladenbrunnen sprudelte am Aachener Dom für Grundschüler und Bürgermeisterin

Seit über einem Jahr setzen sich Bistum Aachen und Evangelische Kirchenkreise Aachen und Jülich für faire Schokolade ein. Ein wichtiger Strang dieser Schokoladenaktion ist die Arbeit mit Kindern - denn ihnen gehört die Zukunft und sie nehmen schon heute Einfluss darauf, wie die Zukunft aussehen wird.

Neugierig und mit viel Vorfreude strömten am 24. September drei Schulklassen der Grundschule Am Höfling und der Domsingschule auf den kleinen Münsterplatz, wo sie ein fairer Schokoladenbrunnen und mehrere Stände mit Infos und Spielen zum fairen Handel erwarteteten. Auch Erwachsene testeten die Schokolade, allen voran die Lehrerinnen und Bürgermeisterin Hilde Scheidt.

Gemeinsamer Tenor: Faire Schokolade schmeckt inzwischen ziemlich gut, erst recht, wenn man sie auch noch mit frischem Obst kombiniert. Die Kinder brachten unterschriebene Postkarten der Schokoladenaktion zurück. Inzwischen haben mehr als 2.500 Menschen im Bistum Aachen ihre Stimme für faire Schokolade aus der hiesigen Süßwarenindustrie abgegeben.

Schokolade ist ein guter Botschafter für den Gedanken des fairen Handels. Kindern kann man prima an diesem Beispiel erklären, dass es wichtig ist, ordentliche Preise für Waren zu bezahlen, damit die Menschen in den Erzeugerländern ordentliche Lebens- und Arbeitsbedingungen haben. Das hilft dann auch den Kindern im Süden, denen ja gerechterweise genauso die Zukunft gehören soll wie den Kindern bei uns.


Von Thomas Hohenschue

Veröffentlicht am 12.03.2011

 
Test